Myopie: kurzsichtige Augen

Teilen

Myopie oder auch Kurzsichtigkeit bedeutet, dass man Objekte in der Ferne nur schwer erkennen kann.

„Kurzsichtigkeit“ ist eine extrem verbreiteter Brechungsfehler – in vielen Industrieländern benötigt etwa die Hälfte der Bevölkerung eine Korrektur der Myopie.

Falls Sie kurzsichtig sind, kann es Ihnen schwerfallen, Strassenschilder zu lesen, Fernsehen zu schauen oder Dinge in der Ferne zu sehen. Eine schlechte Fernsicht kann auch dazu führen, dass beim Autofahren oder Sport Müdigkeitserscheinungen auftreten.

Kurzsichtigkeit entsteht, wenn der Augapfel im Vergleich zur Brechkraft der Augenlinse zu lang ist. Dadurch befindet sich der Brennpunkt vor der Netzhaut, weswegen das Netzhautbild verschwommen ist, ähnlich wie bei einem Bild mit einer unfokussierten Kameralinse.

Eine einfache Korrektur der Kurzsichtigkeit bieten Brillengläser, die das Licht zurück auf die Netzhaut fokussieren. Diese Brillengläser, welche die Myopie korrigieren, werden manchmal auch als „negative Brillengläser“ bezeichnet, weil sie das Licht zurück auf die Netzhaut leiten.

Grosse Teile der Bevölkerung Japans und anderen Ländern leiden an Myopie. Nikon hat einzigartige optische Technologien entwickelt, um die beste Sehleistung auch in der Ferne zu ermöglichen. Entdecken Sie Myopsee, Nikons neue Generation der Brillengläser für kurzsichtige Menschen, die alle Erwartungen für ein scharfes und klares Sehen erfüllen.

Wussten Sie schon?

1. Holden B, Fricke T, Wilson D, et al. – 2016 – Global Prevalence of Myopia and High Myopia and Temporal Trends from 2000 through 2050.
2. Ip et colll. Ethnic differences in the impact of parental myopia: findings from a population-based study of 12-year-old Australian children. Invest Ophthalmol Vis Sci 2007; 48: 2520–2528.73